Backgroundimage

Versorgungsvollmacht

Eine Versorgungsvollmacht wird relevant, wenn Sie nicht mehr in der Lage sind, sich vollständig selbst um Ihre Angelegenheiten zu kümmern. Ein Gericht bestellt dann einen Betreuer für Sie. Die meisten Menschen nehmen an, dass dafür automatisch der Ehepartner oder die Kinder infrage kommen. Tatsächlich wählen Gerichte aber häufig Fremde, die als professionelle Betreuer tätig sind, um Familienstreitigkeiten oder der Ausnutzung in einer hilflosen Lage vorzubeugen. Für die Betroffenen ist dies schwer nachzuvollziehen, doch sich dagegen zu wehren, ist aufwendig und oft ergebnislos.

Darum ist es wichtig, bereits im Vorfeld, bei bester Gesundheit und im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte, einen Menschen zu bestimmen, der als Betreuer eingesetzt werden kann. Damit die Versorgungsvollmacht rechtlich einwandfrei erstellt wird, empfiehlt es sich, fachlichen Rat einzuholen, z. B. von einem Notar oder Rechtsanwalt. Wenn Sie einen Verwandten oder guten Freund in der Versorgungsvollmacht bestimmt haben, wird das Gericht Ihrem Wunsch in der Regel Folge leisten.

Versorgungsvollmacht
http://www.bmjv.de/SharedDocs/Downloads/DE/Broschueren/Anlagen/Vorsorgevollmacht_Formular.pdf?__blob=publicationFile

Betreuungsverfügung
http://www.bmjv.de/SharedDocs/Downloads/DE/Broschueren/Anlagen/Betreuungsverfuegung_Formular.pdf?__blob=publicationFile